Art Buchwald: Earth Day (1978)

Erschienen in: Down the Seine and Up the Potomac With Art Buchwald

Themengebiet: Environment, pollution, satire, parody

Buchwald at his best: Earth Day ist eine satirische Fabel im Stil der Schöpfungsgeschichte, in der jedoch die Rollen zwischen Gott und Mensch vertauscht sind. Abgesehen von der Erschaffung des Menschen (In the beginning God created Man, which, according to all the latest birth control statistics was a big mistake“) und der Umwelt tritt der Mensch hier als Schöpfer auf, der sich aber nach jeder selbst gemachten Umweltkatastrophe an Gott wendet und sich über die Missstände (Luftverschmutzung, Umweltzerstörung, Stau, Atombombe) beklagt — interessant ist hier auch die Phrasenhaftigkeit der Klagen: Gott wird zwar genannt, ist aber nicht direkt gemeint („ ‚ For God’s sake knock it off‘ „). Allerdings nimmt er sich die Vorwürfe und auch die Zerstörung zu Herzen, denn am Ende zieht er einen Schlussstrich: But by this time God had had it, and He sent down word to His loyal servant, Ralph Nader: Now, Ralph, the first thing I want you to do is build an ark and then …

Vokabelarbeit: Während der Arbeit mit der Kurzgeschichte lässt sich sehr gut das Wortfeld „environment“ erschließen und vor allem der Unterschied zwischen „environment“ und „nature“ thematisieren (einfach die im Text enthaltenen Wörter den beiden Begriffen zuordnen und ggfs. die Liste erweitern lassen).

Als pre-reading activity, um auf den Stil der Fabel einzustimmen, kann man den Anfang aus der Genesis einführen (z.B. als Folie; es kommt aber auch gut an, wenn man als kleine Showeinlage auswendig zitiert).

Aufgaben:

Inhaltssicherung:

  • Describe Man’s creations and their results. (Ergibt auch ein schönes Tafelbild, das sich durch die Schüler vorbereiten lässt, wenn man das Gerüst vorgibt.)
  • Add a paragraph in the same style showing another aspect of Man damaging the environment. (Gibt die Möglichkeit, aktuelle Umweltthemen mit einzubeziehen. Außerdem bereitet dies die Analyse vor, denn wenn die Schüler selbst den Stil nachvollzogen haben, fällt es ihnen leichter, die Strukturen zu beschreiben.)

Analyse:

  • Compare the style of Earth Day to the beginning of Genesis. (Anhand dieses Vergleichs lässt sich dann der Text als Parodie klassifizieren. Als Vorbereitung für die folgende Aufgabe sollte man auch noch kurz die Beziehung zwischen Mensch und Gott in der Schöpfungsgeschichte beschreiben lassen. Vor dieser Folie werden die Unterschiede bei Buchwald, und somit auch seine Intention, besonders deutlich.)
  • Analyse the relationship between Man and God. (Bei Buchwald wirkt der Mensch wie ein pubertierender Jugendlicher, der immer mehr haben will, aber am Ende nicht die Verantwortung für sein Handeln übernimmt, sondern einer höheren Instanz Vorwürfe macht. Gott schaut sich wie ein entnervter Vater das Geschehen aus der Ferne an, ohne aber wirklich Einfluss auszuüben. Abhängig davon, ob man den Text in einem Grund- oder Leistungskurs behandelt, muss entsprechend viel Vorarbeit in der Klasse erfolgen, bevor man die Analyse schriftlich abfassen lässt: Es müssten sowohl Beispiele für das wiederkehrende Handlungsmuster des Menschen sowie für satirische Überspitzungen gesammelt werden.)

Discussion/Comment:

  • Discuss in what way humans have to change so that they won’t destroy the planet in the end. (Kann auch zu einem späteren Zeitpunkt der Einheit erfolgen. Da zurzeit die drohende Klimaerwärmung das beherrschende Umweltthema ist, habe ich im Anschluss einige Sachtexte dazu lesen lassen — Infos dazu in einem späteren Post.)
Advertisements

2 Antworten

  1. Hallo,
    der Text hört sich sehr interessant an, es scheint mir jedoch schwierig das Buch mit der zugehörigen Fabel zu bekommen. Haben sie da eventuell einen Tip?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Lucie Fuchs

  2. Eine Email ist unterwegs, sollte sie nicht ankommen, bitte an diese Adresse schreiben: CorinnaSchwartz at gmx dot net.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: